Hafer-Laibchen

Ich liebe Laibchen (Bratlinge) und verarbeite fast alles dazu. Es ist zwar nicht sehr gesund, aber immer wieder gönne ich mir diese fettigen Dinger. Man kann sie natürlich auch im Rohr machen, dann sind sie weniger fettig.

Haferlaibchen

Zutaten:
2 Tassen Haferflocken
2 Tassen Wasser
2 Zwiebel
2 Karotten
2 EL Sesam
2 El Leinsamen
2 Knoblauchzehen
6 EL Mehl (zB. Dinkel, …)
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Curry
Kreuzkümmel
Zimt
Öl zum Anbraten

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Karotten raspeln. In einem Topf Zwiebel anrösten. Dann die geraspelten Karotten hineingeben und noch kurz mitdünsten. Knoblauch hineingeben. Hafer und Wasser hinzufügen. Gleich würzen mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Curry und Kreuzkümmel. Eine Prise Zimt hinzugeben. Und falls man mag auch ein ganz klein wenig Vanille. Die merkt man dann im Gericht nicht, aber es schmeckt einfach besser.
Das Ganze dann bei wenig Hitze dünsten lassen bis das Wasser aufgesogen ist. Das dauert nicht lange. Das Mehl hinzufügen und zwar soviel bis eine teigartige Masse entsteht. Je mehr Mehl man nimmt, desto fester werden die Laibchen. Je weniger Mehl man verwendet, desto saftiger werden sie. Aber dann ist es auch schwerer sie zu formen und zu braten ohne, dass sie zerfallen.
Die Masse etwas auskühlen lassen und dann mit angefeuchteten Händen Laibchen formen und in einer Pfanne herausbraten.

Zubereitungszeit: Vorarbeit 25 Minuten, braten 30 Minuten (für diese große Menge)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s